Liqui-Cel

FAQs

Search

Anderes

Können Liqui-Cel Kontaktoren Arsen aus Wasser entfernen?
Liqui-Cel Kontaktoren können Arsen nicht aus Wasser entfernen, aber sie können verwendet werden, um Sauerstoff aus Oberflächenwasser zu entfernen, bevor es in Grundwasserleiter eingeleitet wird. Es wird angenommen, dass der Sauerstoffentzug die Oxidierung verschiedener Minerale im Grundwasser verhindert, und damit die Mobilisierung von Arsen unterbindet.

Können Liqui-Cel Kontaktoren Ammoniak entfernen?
Liqui-Cel Membran Kontaktoren wurden bereits für diese Anwendung eingesetzt, aber jede Anwendung ist einzigartig. Daher empfehlen wir einen Pilotversuch um festzustellen, welche Anforderungen Ihre spezifische Anwendung an die Membran stellt. Liqui-Cel Kontaktoren können Ammoniak in der Form NH3(g) entfernen, nicht aber in der (NH4+)-Form. Für effektiven Entzug von Ammoniak ist ein pH-Wert von >10 erforderlich. Können Sie den pH-Wert anpassen, verbessern Sie damit die Bedingungen für die Entfernung. Sie können sich gerne an uns wenden, um ein Pilotprojekt mit einem Liqui-Cel Membran Kontaktor zu diskutieren.

Kann ich Ammoniak entfernen, ohne den pH-Wert zu erhöhen?
Ja, aber dann ist nur ein geringer Entzug möglich.

Blasen Entfernung aus Tinten und Beschichtungen

Welcher Vakuumbereich ist für korrekten Betrieb des 0,5x1 SuperPhobic MicroModuls notwendig?
Eine kleine Vakuumpumpe, die ~50-150 Torr (~1-2acfm Luft) ziehen kann reicht aus. Je tiefer das Vakuum, desto effizienter die O2-Entnahme. Es ist wichtig, nicht mehr Vakuum zu ziehen, als die Grenzen des flüchtigsten Lösungsmittels in der Tinte zulassen.

Empfehlen Sie, den zweiten Vakuumanschluss zu verschließen, offen zu lassen oder Unterdruck an beide Vakuumanschlüsse anzulegen?
Jede Variante bringt etwa das gleiche Ergebnis. Für Anwendungen mit Platzbeschränkungen sollte ein Ende blockiert werden.

Wo im Drucker sollte sich mein SuperPhobic Kontaktor befinden?
Der SuperPhobic Kontaktor sollte direkt vor dem Druckkopf angebracht werden. Idealerweise sollte der Kontaktor vertikal stehen, und die Flüssigkeit unten ein- und oben ausströmen.

Wie unterscheidet sich der SuperPhobic Kontaktor von Liqui-Cel Kontaktoren?
Die Membran im SuperPhobic Modul hat eine unporöse, gaspermeable Schicht auf der Außenfläche. Es handelt sich um eine gasselektive Membran, die nicht nach Porengröße eingestuft werden kann. Poröse Membranen sind nicht gasselektiv.

Wie viskos darf eine Lösung im SuperPhobic Kontaktor sein?
UV-härtbare Tinten und Beschichtungslösungen mit Viskositäten bis zu 4.000cp wurden schon mit SuperPhobic Kontaktoren entgast.

Kann die Tinte durch die Membran in die Pumpe eindringen?
Üblicherweise nicht. Es ist wichtig, keinen Unterdruck anzulegen, der die Grenzen des flüchtigsten Lösungsmittels in der Tinte überschreitet.

Welcher SuperPhobic Kontaktor ist der richtige für mich?
Die Kontaktorgröße wird durch die Flussrate bestimmt. Die Informationen finden Sie auf dem Datenblatt jedes Kontaktors.

Brauche ich für jede Tinte einen Kontaktor?
Ja.

Wie sieht das Füllvolumen des Kontaktors aus?
Das Füllvolumen der unterschiedlichen Kontaktoren unterscheidet sich. Diese Informationen sind auf dem Datenblatt jedes Kontaktors verfügbar.

Wie viel Gas kann ich mit einem SuperPhobic Membrane Kontaktor entfernen?
Eine Effektivitätstabelle finden Sie auf dem Datenblatt für jeden Kontaktor. Jede Tinte ist jedoch anders und müsste getestet werden, um den genauen Wirkungsgrad festzustellen.

Wie prüft man die Effizienz der Tintenentgasung?
Die meisten Kunden prüfen durch Beobachtung und Druckqualität. Ein spezieller Sensor zur Messung gelöster Gase kann von Drittanbietern erworben werden. Diese Messgeräte und Sensoren können jedoch sehr teuer sein.

Wie lange hält ein SuperPhobic Kontaktor?
Jede Tinte ist anders, so dass es schwer ist, die erwartete Standzeit des Kontaktors festzulegen. Sie kann davon abhängen, wie viel Tinte und gelöstes Gas durch den Kontaktor strömt. 2-5 Jahre sind für einen typischen SuperPhobic Kontaktor nicht ungewöhnlich.

CO2 Entfernung

Wenn die X-40 und X-50 Fasern O2 gleich gut entfernen, und die X-50 Fasern besser für die Entfernung von CO2 geeignet sind, warum gibt es dann nicht nur ein Produkt – X-50?
Die Antwort auf diese Frage ergibt sich aus einer anderen Fasereigenschaft: Der Porosität. Porosität ist grundsätzlich die Anzahl der Poren auf einer bestimmten Oberfläche. Um CO2 in den großen Volumina zu verarbeiten, die häufig benötigt werden, ist eine porösere Membran notwendig. Eine porösere Membran gestattet die Entfernung einer größeren Gasmenge. Wasserdampf kann jedoch in diesem Verfahren ebenfalls durch die Membranporen strömen. Der Nachteil der poröseren Membran ist, dass die Menge des Wasserdampfes, der ebenfalls durch die Membran strömt, höher ist. Dieser Wasserdampf ist zwar nicht übermäßig, muss jedoch auch durch andere Geräte im Entgasungssystem verarbeitet werden, und die zusätzliche Wasserdampflast muss im Vakuumteil des Systems beachtet werden. Dies erfordert eine Erhöhung der Kapazität der Vakuumpumpe. Daher kann die Verwendung der X-40 Faser ein wirtschaftlicheres System ermöglichen, weil eine kleinere Vakuumpumpe ausreicht.

Was ist die minimale Konzentration von CO2, die ein Liqui-Cel Kontaktor erreichen kann?
CO2 kann bis auf 0,5ppm reduziert werden. Wir garantieren einen Wert von 1ppm.

Welchen Betriebsmodus empfehlen Sie für die CO2-Entfernung?
Es gibt mehrere mögliche Optionen. Ein Stripsystem mit Druckluft oder ein Gebläse zum Ansaugen von gefiltereter Umgebungsluft kann verwendet werden. Eine Vakuumpumpe mit Umgebungsluft als Spülgas funktioniert ebenfalls.

Liqui-Cel

Was bedeuten die Zahlen 4x28, 10x28 usw.?
Diese Zahlen stehen für die ungefähren Abmessungen der Kartusche im Gehäuse des Liqui-Cel Membrane Kontaktors. Die Kartuschen unterscheiden sich in der Größe je nach Produktkapazität. 4x28 bedeutet etwa eine Kartusche mit einem Durchmesser von 4 Zoll und einer Länge von 28 Zoll.

Was ist der grundlegende Unterschied zwischen X-40 und X-50 Fasern?
Diese Zahlen identifizieren den Membrantyp, der für die Entfernung von Gas aus dem Wasser verwendet wird. Jeder Fasertyp wurde mit einzigartigen Eigenschaften entworfen, um die Gasenentfernung so effizient wie möglich zu gestalten. X-40-Fasern eignen sich etwa am besten für die Entfernung von gelöstem Sauerstoff (DO) aus Wasser. Da aber die meisten Anwendungen zur Entfernung von CO2 wesentlich höhere Gasvolumina entfernen müssen, als Anwendungen für die Entnahme von DO, wurden mit der X-50 ein größeres Faser-ID entwickelt, so dass mehr Gas durch die Fasern geleitet werden kann. Daher eignet sich die X-50-Faser besser für die Entfernung von Kohlendioxid (CO2) aus Wasser.

Gibt es eine bevorzugte Fließrichtung für die Flüssigkeit?
Flüssigkeit fließt bei allen Extra-Flow Membrankontaktoren mit einem Durchmesser von mindestens 2,5 Zoll auf der Außen (shell) seite der Hohlfaser. Es ist egal, welcher Anschluss auf der Shellseite als Eingang gewählt wird. Entscheidend ist, dass der Gasstrom durch die Faser Innen (lumen) seite entgegen dem Flüssigkeitsstrom erfolgt.

Kann ein Membrankontaktor mit rotierten Gasanschlüssen vertikal installiert werden?
Ja. In dieser Position läuft Kondensationsflüssigkeit leicht durch die Schwerkraft ab. Es kann auch Systeme geben, in denen es von Vorteil ist, wenn die Gasanschlüsse sich in einem Winkel von 180º zueinander befinden, wenn die Kontaktoren vertikal angebracht werden. Dies ermöglicht dem Systemdesigner noch mehr Flexibilität, was die Leitungsanordnung betrifft.

Wie funktionieren Liqui-Cel Kontaktoren?
Liqui-Cel Membrane Kontaktoren funktionieren nach zwei chemischen Prinzipien: Daltons Gesetz und Henrys Gesetz. Gemeinsam sagen sie aus, dass die Menge an Gas, das in Wasser gelöst wird, proportional zu seinem Partialdruck ist. Durch Verringerung des Gesamtdrucks des Gasgemischs, einer Verringerung der Gaskonzentration in einem Gemisch oder beidem wird ein geringerer Partialdruck erreicht. Unsere hydrophobe Hohlfasermembran hält Gase auf einer Seite der Membran, Flüssigkeit auf der anderen. Durch Einführung eines Vakuums auf der Innenseite der Hohlfasermembran wird gelöstes Gas durch die Membranwand getrieben und aus der Flüssigkeit entfernt.

Bietet Membrana komplette Systeme oder Gestelle an?
Nein. Membrana stellt Liqui-Cel Membran Kontaktoren, Flüssigkeitsring Vakuumpumpen und einige dazugehörige Zubehörteile bereit. Wir können Sie an einen Anlagenbauer (OEM) verweisen, der Ihnen ein komplettes System nach Ihren Angaben bauen kann.

Wie lange ist die erwartete Standzeit eines Liqui-Cel Kontaktors?
Eine gute Schätzung wären 5-10 Jahre bei sauberem, mit Umkehrosmose (RO) vorgefiltertem Wasser.

Sind Liqui-Cel Kontaktoren resistent gegen Chlor / Chloramine?
Die Aussetzungsdauer gegenüber Chlor für die Standzeit liegt bei maximal 24.000ppm-Stunden. Angenommen, Ihr Wasser hat 2ppm, so ergibt dies eine ungefähre Standzeit von 12.000 Stunden oder 500 Tagen (bei einer angenommenen Betriebsdauer von 24 Stunden / Tag). Es wird angenommen, dass Chloramine die Polypropylen (PP) Membran nicht so stark oxidieren, wie Chlor, jedoch liegen hierfür keine Daten vor.

Können Liqui-Cel Membrane Kontaktoren Gase aus Acetonitril oder anderen Lösungsmitteln entfernen?
Liqui-Cel Kontaktoren wurden verwendet, um Gase, einschließlich Argon, aus Lösungsmittellösungen zu entfernen. Es gibt kein Problem mit der chemischen Kompatibilität, aber ein leichtes Problem mit der Oberflächenspannung, ähnlich wie bei anderen Chemikalien wie etwa IPA. Eine wässrige Lösung mit Acetonitril kann die Membran möglicherweise nicht durchtränken, reines Acetonitril würde dies jedoch tun.
Bei Umgebungstemperaturen können SuperPhobic Kontaktors funktionieren. Die Membran in diesem Kontaktor kann zu einem gewissen Ausnß durch das Acetonitril beeinflusst werden. Daher wird ein Pilottest empfohlen. Reine Lösungsmittel können die Membran durchtränken, so dass Flüssigkeit auf die Lumenseite des Kontaktors gelangen kann. Im Leitfaden zur chemischen Resistenz des Liqui-Cel finden Sie eine ausführliche Liste von Chemikalien und ihrer Kompatibilität mit den Komponenten des Liqui-Cel Kontaktors.

Können Liqui-Cel Kontaktoren zur Entsalzung verwendet werden?
Liqui-Cel Membrane Kontaktoren wurden in Forschungsstudien zu solchen Zwecken verwendet. Es wurden jedoch aufgrund der kurzen Standzeiten der Membran bei Verwendung für solche Anwendungen keine Module kommerzialisiert. Eine Kapillar-Hohlfasermembran mit großem Durchmesser und sehr hoher Porosität wird empfohlen. Wir haben geeignete Membranen, aber die Temperatur ist auf 45 C beschränkt.

Wie verhält sich der flüssigkeitsseitige Druckabfall über einen Liqui-Cel Kontaktor?
Der Flüssigkeitsdruckabfall wird durch die Durchflussrate und den verwendeten Kontaktor bestimmt. Der Druckabfall ist üblicherweise gering genug, so dass keine Druckerhöhungspumpe erforderlich wird. Die tatsächlichen Druckabfälle je Flussrate finden Sie auf der Rückseite des Produktdatenblatts.

Welche Anschlussmöglichkeiten gibt es für Liqui-Cel Kontaktoren?
Jeder Kontaktor hat mehrere Anschlussoptionen. Die speziellen Anschlüsse für jedes Produkt finden Sie auf dem Liqui-Cel Datenblatt.

Wie finde ich den richtigen Liqui-Cel Kontaktor?
Anhand von Durchflussrate und spezifischen Anwendung kann die Größe und der Typ des erforderlichen Kontaktors festgestellt werden.

Wie bestimme ich, welche Faser für meine Anwendung die richtige ist?
Die X-40 Faser wird üblicherweise zur O2-Entfernung verwendet. Die X-50-Faser wird zur Entfernung von CO2 und allen anderen Gasen verwendet. Die X-40 Faser wird auch zur Karbonisierung oder in anderen gasifizierenden Anwendungen eingesetzt.

Wo finde ich Referenzen zu ähnlichen Systemen anderer Kunden?
Referenzen können Sie von Ihren Vertriebsvertetern anfordern. Es gibt auch eine Liste von Installationen online unter http://www.liqui-cel.com/product-information/overview-brochures.cfm

Wo finde ich einen allgemeinen Systementwurf oder P&ID für ein komplettes Liqui-Cel System?
Es sind generische Systementwürfe verfügbar. Wenden Sie sich an Ihren Vertriebsvertreter, oder suchen Sie die Entwürfe online unter http://www.liqui-cel.com/technical-resources/system-pids.cfm

Wie reinige ich meinen Liqui-Cel Kontaktor?
Bitte lesen Sie den Reinigungsanleitung. Sie finden diese online unter http://www.liqui-cel.com/technical-resources/startup-operating-guides.cfm

Wie oft muss ich meinen Liqui-Cel Kontaktor reinigen?
Dies ist je nach Anwendung unterschiedlich. Allgemeine Richtlinien finden Sie in der Reinigungsanleitung unter http://www.liqui-cel.com/technical-resources/startup-operating-guides.cfm

Was kann ich verwenden, um meinen Liqui-Cel Kontaktor zu reinigen?
Sehen Sie bitte in der Reinigungsanleitung nach. Sie finden diese online unter http://www.liqui-cel.com/technical-resources/startup-operating-guides.cfm

Was ist die maximale Temperaturtoleranz eines Liqui-Cel Kontaktors?
Jeder Kontaktor hat einen anderen Höchstwert zum Betriebsdruck und Temperatur. Diese Informationen finden Sie auf dem Datenblatt jedes Kontaktors und in der Bedienungsanleitung.

Wie starte ich mein Liqui-Cel Kontaktor-System?
Siehe die kurze Betriebsanleitung für Ihr jeweiliges Produkt. Weitere Informationen finden Sie auch in der kompletten Betriebsanleitung für Kontaktoren von 2,5x8 Zoll und mehr.

Warum wird vertikale Installation der horizontalen vorgezogen?
Vertikale Installation ermöglicht es, den Kontaktor zur Lagerung ordnungsgemäß zu entleeren, wenn er sich nicht in Betrieb befindet. Horizontale Installation wird nur für Systeme mit ständigem Fluss empfohlen, welche nicht über längere Zeiträume abgeschaltet werden.

Welches ist die bevorzugte Installationsorientierung für Liqui-Cel Kontaktoren?
Vertikale Installation wird empfohlen, weil hier die optimale Entleerung gegeben ist. Siehe Betriebsanleitung für besondere Hinweise dazu, ob für Ihre Anwendung die horizontale Installation vorzuziehen ist.

Wie finde ich heraus, wenn mein Liqui-Cel Kontaktor nicht richtig funktioniert?
Entgast der Kontaktor nicht korrekt, kann ein Fehler bei der Gasentfernung vorliegen, der Druckabfall über die Kontaktoren ansteigen, und es kann zu Leckagen im Kontaktor kommen.

Was kann Leckagen in der Membran verursachen?
Ein Leck kann durch durchtränken der Membran oder Lecks der Dichtungen bzw. des Vergusses verursacht werden.

Was kann die Membran durchtränken?
Durchtränken ist meist eine Folge davon, dass Tenside oder andere Flüssigkeiten mit geringer Oberflächenspannung in den Kontaktor eindringen und die Poren der Membran durchdringen. Dies führt zu einem Dochteffekt, der ein ständiges Eindringen der Flüssigkeit von der Wasser- auf die Gasseite der Membran ermöglicht. Einige Industrielaugen und andere Reinigungschemikalien enthalten kleine Mengen an Tensiden. Tenside und Seifen sollten vermieden werden.

Kann bei Durchtränken eine Korrektur vorgenommen werden, so dass der Kontaktor wieder in Betrieb genommen werden kann?
Ja. Korrekte Reinigung beseitigt das Durchtränkungsproblem meist, ohne einen Ersatz notwendig zu machen.

Welche Chemikalien sind sicher, und welche sollten nicht in einem Liqui-Cel oder SuperPhobic Membran Kontaktor verwendet werden?
Es steht ein Leitfaden zur chemischen Resistenzen zur Verfügung, der eine Reihe von Chemikalien angibt, die im Liqui-Cel Membran Kontaktor verwendet werden können. Sie finden diesen Leitfaden online unter http://www.liqui-cel.com/technical-resources/startup-operating-guides.cfm

Welche Gehäusematerialien stehen für den Liqui-Cel Kontaktor zur Auswahl?
Jeder Kontaktor hat mehrere Gehäuseoptionen. Diese Informationen finden Sie auf dem Datenblatt jedes Kontaktors.

Aus welchem Grund muss der Liqui-Cel Membran Kontaktor ersetzt werden?
Oxidierte Fasern oder nicht entfernbare Partikelverschmutzungen sind typische Gründe, aus denen ein Liqui-Cel Membran Kontaktor ersetzt werden muss.

Was sind die Vorteile eines Liqui-Cel Membran Kontaktors gegenüber konventionellen Technologien?
Liqui-Cel Membran Kontaktoren sind sicherer und billiger als der Zusatz von Chemikalien. Die Module können vorgefertigt und auf Rahmen angebracht werden, und ermöglichen so leichten Aufbau und Mobilität. Sie sind eine In-line Lösung und erfordern keine zusätzliche Druckerhöhungspumpe. Diese Eigenschaften, ebenso wie minimale Stromkosten, machen sie wirtschaftlicher als die konventionellen Methoden. Verringerte Ablasszeiten und einfache Reinigung sind ebenfalls Vorteile des Liqui-Cel Membran Kontaktorsysteme gegenüber anderen Entgasungsmethoden. Liqui-Cel Membran Kontaktoren haben auch eine kurze Vorlaufzeit.

Wie viel kostet ein Liqui-Cel Kontaktor?
Jeder Kontaktor hat einen anderen Preis, und die Kosten richten sich nach der Bestellmenge. Wenden Sie sich an einen Verterter von Liqui-Cel, um ein System für Ihre Anwendung festzulegen und Daten über Kosten und Verfügbarkeit zu erhalten.

Wie ist die Lieferzeit eines Liqui-Cel Kontaktors?
Die typische Lieferzeit beträgt 1-2 Wochen für MiniModule und MicroModule. Größere Kontaktoren haben eine Vorlaufzeit von 2-6 Wochen.

An wen wende ich mich, wenn ich Hilfe mit meinem Liqui-Cel Kontaktoren benötige?
Wenden Sie sich an unser Team für Vertrieb und technischen Support unter +49 6126 22 6041.

Wie stelle ich fest, was meinen Liqui-Cel Kontaktor verschmutzt hat?
Eine Wasseranalyse kann durchgeführt werden, um die meisten Verunreinigungen festzustellen. Große Partikel, sowie etwas Kohlenstoff, können durch einen Gegenstrom durch einen Siebfilter aufgefangen werden, um die Art der Verschmutzung festzustellen.

Kann ich Kohlenstoffverschmutzung aus meinem Liqui-Cel Kontaktor entfernen?
Ein Teil des Kohlenstoffs kann wahrscheinlich entfernt werden, jedoch nicht alles. Reinigen Sie den Kontaktor durch eine Gegenströmung. Einen Reinigungsleitfaden finden Sie unter http://www.liqui-cel.com/technical-resources/startup-operating-guides.cfm

Bieten Sie technischen Service und Vor-Ort Hilfe an?
Ja. Es gibt Vertreter für Vertrieb und technischen Service. Schulungen und technischer Service vor Ort sind gegen eine geringe Gebühr verfügbar.

Wie wechsle ich die Kartusche meines Liqui-Cel Kontaktors?
Siehe Montage-/Demontageanleitungen unter: http://www.liqui-cel.com/technical-resources/startup-operating-guides.cfm

Was muss ich tun, wenn ich die Kartusche in meinem Liqui-Cel Kontaktor austausche?
Allgemein wird empfohlen, die Kartusche und die O-Ringe zu ersetzen. Für diesen Vorgang sind Werkzeugsets erhältlich. In der Montageanleitung für Ihren Kontaktor finden Sie spezifische Anweisungen zum Austauschen und eine Beschreibung der Werkzeuge.

O2 Entfernung

Kann ein Liqui-Cel Membran Kontaktor mit X-50 Faser verwendet werden, um gelösten Sauerstoff (DO) zu entfernen?
Die Wirksamkeit von X-40 und X-50 Fasern ist für die Entfernung von O2 identisch. Beide Geräte können zur O2 Entfernung verwendet werden.

Welche minimale O2-Konzentration kann mit einem Liqui-Cel Kontaktor erreicht werden?
Liqui-Cel Kontaktoren können O2 auf 1ppb reduzieren.

Welchen Betriebsmodus empfehlen Sie zur Entfernung von O2?
Ein Liqui-Cel Kontaktor mit X-40 Faser wird empfohlen. Das System kann so aufgebaut werden, dass es nur mit einer Vakuumpumpe funktioniert, oder es kann eine Vakuumpumpe mit einer Stickstoffspülung kombiniert werden, um besonders reines Wasser zu erreichen.

Systemaufbau

Kann ich mein System so anschließen, dass das Gas in die gleiche Richtung strömt, wie die Flüssigkeit?
Für beste Wirksamkeit sollte das Gas immer gegenläufig zum Flüssigkeitsstrom fließen. Wird ein System in einer gleichläufigen Installation angeschlossen, schadet oder beschädigt dies nicht den Membrankontaktor. Das System wird jedoch weniger effektiv sein. Alle Systementwürfe und Leistungsabschätzungen basieren auf gegenläufigen Flüssen. Daher erreicht das gleichläufig betriebe System wahrscheinlich nicht die vorgesehene Ausgabequalität.

Sind Leitungsänderungen notwendig, wenn ich den Liqui-Cel Kontaktor horizontal anbringe?
Ja. Sie müssen einen Membrankontaktor mit dem Zusatz "R" an der Artikelnummer kaufen (z.B.: G449HR). Das “R” gibt an, dass eine der Endkappen des Moduls so angebracht wurde, dass die Gasanschlüsse (lumenseitig) um 180° versetzt angebracht (oder verschoben) sind. Mit dieser Konfiguration sollte der Membrankontaktor so angeschlossen werden, dass ein lumenseitiger Anschluss nach oben zeigt. Der andere Gasanschluss zeigt dann nach unten. Die Spülgasleitungen sollten dann so angebracht werden, dass das Gas durch den oberen Anschluss in den Membrankontaktor einströmt. Das Gas sollte durch den unteren Anschluss ausströmen. Der Zweck dieser Orientierung ist es zu ermöglichen, dass alles Kondensat, das in den Fasern auftritt, ständig aus den Fasern ablaufen kann.

Beschädigt die CO2-Entfernung meine Vakuumpumpe?
Durch die Verschiebung des pH-Wertes kann es zu einer Korrosion der Flüssigkeitsring Vakuumpumpe kommen, wenn CO2 entfernt wird. Wir empfehlen die Verwendung einer Flüssigkeitsring Vakuumpumpe mit berührenden Edelstahlteilen, wenn eine hochgradige Entfernung vorgenommen wird. Bei geringen oder mittleren Entfernungsraten kann eine normale Flüssigkeitsringpumpe mit gusseisernem Rotor wirtschaftlicher sein. Die Kosten einer Pumpe mit flüssigkeitsberührenden Edelstahlteilen liegt etwa beim doppelten einer Standardpumpe.

Welche Art von Vorfilter muss ich vor meinem Liqui-Cel Kontaktor anbringen?
Ein 5-10µm Filter auf der Flüssigkeitsseite ist ausreichend. Für den Gaseingang empfehlen wir einen 3µm Filter.

Brauche ich wirklich alles aus dem P&ID?
Die P&ID's sind empfohlene Systementwürfe, die lediglich als Anhaltspunkt dienen sollen. Sie umfassen verschiedene Elemente, welche die Problemlösung vereinfachen und die Sicherheit verbessern.